Aufnahmebedingungen

Eintrittsbedingungen für die Eintrittsjahrgänge 2014 - 2018

WICHTIG:

Für den Eintritt in die FMS oder WMS gilt ab Schuljahr 2018/19 gibt es ein zusätzliches Aufnahmekriterium, das im Informationsschreiben des Kantons BL näher erläutert wird. 

Schülerinnen und Schüler, die im Kanton BL wohnhaft sind, müssen eine vom Kanton BL durchgeführte Einführungsveranstaltung besuchen. Diese Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt und sind identisch. Sie können unabhängig von der späteren Wahl des Schulstandortes und der Wahl der Schule (WMS oder FMS) besucht werden.

Eine Anmeldung zur Einführungsveranstaltung ist nicht nötig.

An der FMS Liestal findet am 5. Dezember um 19.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums eine Einführungsveranstaltung statt.

Sekundarschule Baselland Leistungszug E

Der Übertritt aus dem Leistungszug E in die Fachmittelschule setzt voraus: Einen Notendurchschnitt von mindestens 4.5 aus allen promotionsrelevanten Fächern sowie mindestens 36 Punkte aus den doppelt zählenden Noten in Deutsch und Mathematik, dem doppelt zählenden Notendurchschnitt der Fächer Biologie, Chemie und Physik und den einfach zählenden Noten in Französisch und Englisch.


Werden diese Bedingungen in beiden Zeugnissen der 3. Klasse der Sekundarschule erreicht, erfolgt die Aufnahme an die FMS definitiv; werden sie nur in einem der Zeugnisse erreicht, erfolgt die Aufnahme provisorisch. Die Aufnahme in die FMS setzt zudem das vorgängige Absolvieren einer von der Bildungsdirektion angebotenen, berufs- und schulwahlbezogenen Neigungs- und Eignungsabklärung voraus.

Sekundarschule Baselland Leistungszug P

Der Übertritt aus dem Leistungszug P in die Fachmittelschule setzt voraus: Einen Notendurchschnitt von mindestens 4.0 aus allen promotionsrelevanten Fächernsowie mindestens 32 Punkte aus den doppelt zählenden Noten in Deutsch und Mathematik, dem doppelt zählenden Notendurchschnitt der Fächer Biologie, Chemie und Physik und den einfach zählenden Noten in Französisch und Englisch.


Werden diese Bedingungen in beiden Zeugnissen der 3. Klasse der Sekundarschule erreicht, erfolgt die Aufnahme an die FMS definitiv; werden sie nur in einem der Zeugnisse erreicht, erfolgt die Aufnahme provisorisch. Die Aufnahme in die FMS setzt zudem das vorgängige Absolvieren einer von der Bildungsdirektion angebotenen, berufs- und schulwahlbezogenen Neigungs- und Eignungsabklärung voraus.

BVS 2

Der Übertritt aus der BVS 2 erfolgt in die 2. Klasse der FMS. Der Notendurchschnitt des BVS 2-Abschlusszertifkats in den Fächern Deutsch, Französisch, Mathematik, Englisch, Gestalten und Naturwissenschaften, welche sich aus dem Durchschnitt des naturwissenschaftlichen oder technischen Praktikums und Ernährungslehre zusammensetzt, sowie im Fach Gesellschaft, Wirtschaft, Recht muss mindestens 4.7 betragen. Die Note der Zertifikatsarbeit muss mindestens eine 4.0 sein. Das Freifach Musik muss während zweier Jahre belegt worden sein.

SBA plus

Der Übertritt aus der SBA plus in die Fachmittelschule setzt im ersten Zeugnis einen Durchschnitt der Zeugnisnoten aus den Fächern Deutsch, Französisch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften von mindestens 5.0 voraus. Die Noten aus den Fächern Französisch und Englisch werden dabei als eine Note (ungerundet) gerechnet. Wird der verlangte Notendurchschnitt auch im zweiten Zeugnis erreicht, erfolgt die Aufnahme definitiv, andernfalls provisorisch.

Übertritt aus den Sekundar- und Bezirksschulen der Kantone Solothurn und Aargau

Der Übertritt ist kantonal geregelt. Er erfolgt nach den Bedingungen des jeweiligen Kantons.

Übertritt aus anderen Schulen
Der Übertritt erfolgt gemäss Vereinbarung mit einzelnen Schulen oder gemäss Entscheid der Schulleitung.

Info sistierung wahlfreiheit 20150902.pdf